JAEBS - Jugendamtselternbeirat Solingen

29.05.2015

Pressemitteilung des JAEB Solingen

Die Pressemitteilung zum andauernden Kitastreik mit Einladung von Presse, Funk und Fernsehen wurde heute verschickt mit folgendem Text: (auch nochmal zum Download als pdf)

Sehr geehrte Damen und Herren,

„1, 2, 3 das Spielen ist vorbei, alle Kinder groß und klein, räumen jetzt das Spielzeug ein, 1, 2, 3 das Spielen ist vorbei“

Ebenso wie der Landeselternbeirat NRW, zitiere ich gerne die Strophe aus einem bekannten Kinderlied.
Am Donnerstag, den 28.05. fand die Versammlung der Kommunalen Arbeitgeber (VKA) in Frankfurt statt, begleitet von Tausenden streikenden Gewerkschaftlern.
Offensichtlich kam es hier nicht zu einer deutlichen Bewegung der VKA, ein Positionspapier wurde zum Angebot deklariert. Damit ist die Gewerkschaft Ver.di laut ihrer Pressemitteilungen nicht einverstanden.
Es zeigen sich aber zumindest endlich beide Parteien verhandlungsbereit und ringen jetzt um einen Termin. Auf Eltern wirkt das, deswegen auch das obige Zitat, ein wenig wie Kindergarten.

Hier geht es um die Kinder, die am wenigsten dafür können, dass ihre Kitas bereits seit drei Wochen geschlossen sind, dass sie teilweise von einer Notgruppe zur anderen gereicht werden müssen, mit immer wechselnden Betreuungspersonen ("Bezugs"personen kann man das nicht mehr nennen). Sie verstehen nicht, warum sie nicht mit ihren Freunden spielen dürfen. Sie verstehen auch nicht, warum ihre Bezugspersonen, die sich bisher täglich um sie liebevoll gekümmert haben, plötzlich nicht mehr für sie da sind. Es fallen bereits in einigen Kitas Schlaffeste, Sommerfeste, Verabschiedung der Vorschulkinder aus. Eltern fürchten ganz konkret um ihre Existenz. Alleinerziehende, Selbständige, Eltern in befristeten Arbeitsverhältnissen oder in der Probezeit haben Existenzängste und befürchten, dass ihre Arbeitgeber oder Auftaggeber die Geduld verlieren.

Hier vor Ort in Solingen ist ganz deutlich zu spüren, dass die Solidarität mit den Streikenden trotz des Verständnisses der Forderungen von den ErzieherInnen sinkt. Die Eltern sind verzweifelt, verärgert, wütend. Dieser Streik muss ein Ende haben!

Wir fordern, dass die Parteien sich auf einen Verhandlungstermin einigen und die Streiks dann sofort ausgesetzt werden, zumindest, so lange verhandelt wird! Um das zu unterstreichen, veranstaltet der Jugendamtselternbeirat Solingen (Vertretung aller Eltern von Solinger Kita-Kindern) am Montag, den 01.06.2015 um 09.30 ein buntes Picknick mit Kindern am Solinger Rathaus. Der Oberbürgermeister Herr Feith ist eingeladen, daran teilzunehmen und mit den Eltern ins Gespräch zu kommen. Wir fordern ihn auf, dem VKA die Dringlichkeit und die Not der Eltern und Kinder von seiner Seite her deutlich zu machen. Die in Solingen vertretenen streikenden Gewerkschaften Komba und Ver.di sind ebenfalls eingeladen, sich ein Bild von der Stimmung der Eltern zu machen. Sie wünschen sich Unterstützung und Rückhalt der Elternschaft. Diese wird jedoch bei weiter anhaltendem Streik schwinden.

Wir laden Sie als Vertreter von Presse, Rundfunk und Fernsehen herzlich ein, ebenfalls an unserem Picknick teilzunehmen und sich ein Bild von den Nöten der Eltern zu machen und darüber zu berichten!

Verantwortlich und Ansprechpartnerin vor Ort ist Cornelia Melcher als Vorsitzende des Jugendamtselternbeirates. Kontaktdaten finden Sie in der Signatur. Meine Handynummer ist 0179-5313328.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit
Cornelia Melcher

-- 

Cornelia Melcher
Vorsitzende Jugendamtselternbeirat Solingen
Tel.: 0212 - 40086710
E-Mail: info@jaebs.de
Internet: www.jaebs.de

Alle Mitteilungen anzeigen