JAEBS - Jugendamtselternbeirat Solingen

03.02.2014

Jugendhilfeausschuss

Gestern wurden im Jugenhilfeausschuss direkt mehrere Themen diskutiert, die die Solinger Kitas betreffen. Es ging um den Referentenentwurf zur Revision des KiBiz-Gesetzes (hier wurde seitens der Landesregierung beschlossen, die Kindpauschalen beizubehalten, aber den Kitas jährlich zusätzlich einen bestimmten Betrag Geld für Personal zur Verfügung zu stellen), es ging um die Kürzung der Leistungen des LVR für integrative Kindergärten / für behinderte Kinder, und es ging um die Diskussion um das Mittagessen in den städtischen Kitas. (unten angehägt auch der Zeitungsartikel aus dem Solinger Tageblatt von heute.)

Nochmal festzuhalten ist:

  • es wurde noch kein Beschluss gefasst
  • die Verwaltung wurde gebeten, zum nächsten Jugendhilfeausschuss verlässliche Zahlen mitzubringen, welcher Mehraufwand unter Umständen wie viel finanzielle Mehrbelastung für die Eltern (Essensbeitrag) bedeuten würde
  • es ist nicht geplant, eine einheitliche Lösung für alle städtischen Kitas anzustreben, die Entscheidung bleibt bei den Kitas selbst
  • es müssen Lösungen gefunden werden, wie das Erziehungspersonal entlastet werden kann, unter Umständen eine Vertretungsregelung der Hauswirtschaftskräfte o.ä.

Ich habe nochmal bekräftigt, dass die Elternschaft dafür ist, in den betreffenden Kitas das Essen weiter selbst zu kochen, dass es aber natürlich nicht sein darf, dass im Krankheitsfall der Hauswirtschaftskraft dann das pädagogische Personal dafür einspringen muss und dann bei der Arbeit mit den Kinder fehlt. Auch wies ich nochmal darauf hin, dass selbst kochen so viel mehr bedeutet, als „nur“ die gesunde Ernährung. Die Kinder können hier miterleben, welche Lebensmittel eingekauft werden, wie sie zubereitet werden, wie Essen duften kann etc. Mein Vorschlag war daher, falls es doch zu Umstellungen kommen sollte, für Solingen ein Ernährungsprogramm ins Leben zu rufen, wie es das in anderen Städten bereits gibt, so dass auch in den Kitas, die Essen geliefert bekommen, gruppenweise mit den Kindern gekocht und Essen erlebt werden kann und auch die Eltern mit ins Boot geholte werden.

Hier der Link zum entsprechende Zeitungsartikel aus dem Solinger Tageblatt:

Alle Mitteilungen anzeigen